Gib mir 5 - Delegation BaWü Kongress 2017 Foto: 

IG BCE BaWü

Landesbezirk Baden-Württemberg

Die IG BCE in Baden-Württemberg vertritt die Interessen ihrer rund 46.000 Mitglieder, die größtenteils in Betrieben der nachstehend aufgeführten Branchen tätig sind: Chemie, Papier, Kunststoff, Leder, Kautschuk, Glas, Feinkeramik, Kali-/Steinsalz, Grobkeramik, Schleifmittel, Umwelt-/ Entsorgung, Energieerzeugung/ Veredelung.  weiter

Digitalisierung: Austausch mit Francesco Grioli

Ausbau der Mitgliederbasis, Start der Tarifrunde Chemie und Herausforderungen durch die bevorstehende Digitalisierung: Mit diesen Punkten beschäftigten sich die Mitglieder des Landesbezirksvorstands der IG BCE Baden-Württemberg bei ihrer diesjährigen Klausur. Zudem prüfte das Gremium den Stand der Dinge bezüglich der Arbeitsaufträge aus dem vergangenen Jahr, die unter anderem über Anträge aus den Delegiertenkonferenzen eingingen.  weiter

Videobotschaft zur ersten Verhandlungsrunde Chemie

Die ersten Verhandlungsrunde für die rund 77.000 Beschäftigten in der baden-württembergischen Chemie-Industrie  endete ergebnislos. Für die Tarifkommission der IG BCE Baden-Württemberg ist das unverständlich. „Die Arbeitgeber sagen selbst, dass zwei Drittel der Unternehmen auch 2018 mit steigenden Umsätzen rechnen. Unsere Tarifkommissionsmitglieder bestätigen diese Entwicklungen“, so Landesbezirksleiterin und Verhandlungsführerin Catharina Clay. „Sechs Prozent mehr Geld sind da nur gerechtfertigt.“  weiter

„Wirtschaftliche Prognosen der Arbeitgeber bestärken uns in unseren Forderungen“

Foto: 

Klaus Landry

KARLSRUHE. Die erste Verhandlungsrunde für die rund 77.000 Beschäftigten in der baden-württembergischen Chemie-Industrie endete ergebnislos. Für die Tarifkommission der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Baden-Württemberg ist das unverständlich. „Die Arbeitgeber sagen selbst, dass zwei Drittel der Unternehmen auch 2018 mit steigenden Umsätzen rechnen. Weiter spricht die Arbeitgeber-Umfrage davon, dass 61 Prozent der Betriebe 2018 ihre Produktion ankurbeln werden.  weiter

  • image description14.06.2018
  • Medieninformation XXII-21

IG BCE fordert 6 Prozent mehr und Verdopplung des Urlaubsgeldes

Die IG BCE fordert für die rund 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 6 Prozent, ein kräftiges Plus beim Urlaubsgeld und eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen. Das hat die große Tarifkommission der Gewerkschaft am Donnerstag (14. Juni) in Gladbeck einstimmig beschlossen.  weiter

„Weil wir es wert sind“: IG BCE BaWü beschließt Forderung zur anstehenden Chemie-Tarifrunde

Foto: 

IG BCE

Catharina Clay, Verhandlungsführerin und Landesbezirksleiterin der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie Baden-Württemberg (IG BCE)  stellt klar: „Dass Edgar Vieth, Verhandlungsführer des Arbeitgeberverbands Chemie Baden-Württemberg, die Forderungsempfehlung der IG BCE als  ‚überzogen‘ bezeichnet, können wir nicht nachvollziehen. Der Arbeitgeberverband lobte die Branche noch vor Monaten über den grünen Klee. Zudem ist die Anhebung des tariflichen Urlaubsgeldes längst überfällig.  weiter

Urlaub auf Balkonien? Nein Danke!

IG BCE Jugend BaWü positioniert sich zur Forderungsempfehlung des Hauptvorstandes zur anstehenden Tarifrunde in der Chemischen Industrie.  weiter

Nach oben