Gib mir 5 - Delegation BaWü Kongress 2017 Foto: 

IG BCE BaWü

Landesbezirk Baden-Württemberg

Die IG BCE in Baden-Württemberg vertritt die Interessen ihrer rund 46.000 Mitglieder, die größtenteils in Betrieben der nachstehend aufgeführten Branchen tätig sind: Chemie, Papier, Kunststoff, Leder, Kautschuk, Glas, Feinkeramik, Kali-/Steinsalz, Grobkeramik, Schleifmittel, Umwelt-/ Entsorgung, Energieerzeugung/ Veredelung.  weiter

Auch 2. Verhandlungsrunde ohne Ergebnis - Angebot der Arbeitgeber völlig unzureichend!!!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, am Dienstag den 04.07.2017 endete auch die  2. Verhandlung in Mannheim für die Beschäftigten der Südwestdeutschen Kunststoffindustrie in Baden-Württemberg ohne Ergebnis.  weiter

Klausursitzung des neu gewählten Landesbezirksvorstandes BaWü

In seiner Klausur Ende Juni 2017 hat sich der neu gewählte Landesbezirksvorstand der IG BCE Baden-Württemberg mit seiner weiteren Arbeit beschäftigt.  weiter

Viele Aktionen erkämpfen Tarifabschluss in der Papierindustrie!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, es war von Anfang an eine schwierige Tarifrunde durch die ultimative Forderung der Arbeitgeber nach einem erneuten Zweijahresvertrag. Dieses Thema konnten wir nur durch die Geschlossenheit der Bundestarifkommission abwenden. Das Ergebnis der Tarifrunde spiegelt nicht alle Erwartungen wider.  weiter

Abschluss erzielt! Demographietarifvertrag durchgesetzt!

Am 28.06.2017 fand in Frankfurt am Main die 2. Verhandlungsrunde der Feinkeramischen Industrie West statt.  weiter

Wie viel Euro mehr am Jahresende bringt Ihrem Haushalt das DGB-Steuerkonzept?

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hat in einer Studie bestätigt: Das Steuerkonzept des DGB zur Bundestagswahl 2017 würde 95 Prozent aller Haushalte entlasten. Rechnen Sie mit unserem DGB-Steuerrechner aus: Wie viel Euro mehr am Jahresende bringt Ihrem Haushalt das DGB-Steuerkonzept?  weiter

Frauen benennen „ihre“ Themen

Die Mitgliederschaft bei den Gewerkschafterinnen verstärken und die Auswirkungen von Industrie 4.0 im Sinne der Arbeitnehmerinnen gestalten: Das sind die zwei grundsätzlichen Themen, die das neu zusammengesetzte Landesbezirks-Frauenforum in den nächsten zwölf Monaten verstärkt angehen will.  weiter

Nach oben