Tarifpolitik im Ländle

Du bist der Tarif

Rund 200 Beschäftigte von Merck-Tochtergesellschaft in Steinheim sollen Chemie-Tarifvertrag erhalten

Foto: 

Axel Stefan Sonntag

Zwei Jahre nach der Übernahme von Sigma-Aldrich will der Pharmakonzern Merck den Chemie-Tarifvertrag auch bei seiner Steinheimer Konzerntochter anwenden. Rund 200 Arbeitnehmer sollen von stufenweisen Entgeltsteigerungen von bis zu mehreren hundert Euro, der stufenweisen Einführung von Urlaubsgeld und einer tariflichen Jahresleistung und vielem mehr profitieren. „Wir haben lange dafür gestritten und gekämpft. Die Ungeduld in der Belegschaft hat brutal zugenommen und es war nicht immer einfach, die Menschen ruhig zu halten.  weiter

Einigung erzielt! – Tarifabschluss zwischen IG BCE und den Kunststoffarbeitgebern in der 3. Verhandlungsrunde

Mannheim - Am Dienstag den 18.07.2017 konnten sich die IG BCE und die Arbeitgeber der südwestdeutschen Kunststoffindustrie nach einer weiteren zähen Verhandlung auf einen Tarifabschluss einigen.  weiter

Auch 2. Verhandlungsrunde ohne Ergebnis - Angebot der Arbeitgeber völlig unzureichend!!!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, am Dienstag den 04.07.2017 endete auch die  2. Verhandlung in Mannheim für die Beschäftigten der Südwestdeutschen Kunststoffindustrie in Baden-Württemberg ohne Ergebnis.  weiter

Viele Aktionen erkämpfen Tarifabschluss in der Papierindustrie!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, es war von Anfang an eine schwierige Tarifrunde durch die ultimative Forderung der Arbeitgeber nach einem erneuten Zweijahresvertrag. Dieses Thema konnten wir nur durch die Geschlossenheit der Bundestarifkommission abwenden. Das Ergebnis der Tarifrunde spiegelt nicht alle Erwartungen wider.  weiter

Abschluss erzielt! Demographietarifvertrag durchgesetzt!

Am 28.06.2017 fand in Frankfurt am Main die 2. Verhandlungsrunde der Feinkeramischen Industrie West statt.  weiter

Papiertarifkommission bei der SCA

Foto: 

IG BCE BaWü

Am 18.05.2017 tagte die Tarifkommission BaWü beim Hygienepapierhersteller SCA. Die Landestarifkommission der papiererzeugenden Industrie in Baden-Württemberg hat in seiner Sitzung die zweite Bundesverhandlung vom 16./17. Mai Revue passieren lassen und geeignete Maßnahmen zur 3 Tarifverhandlung am 28./29. Juni besprochen. Anschließend hat sich die Kommission vor Ort über die aktuelle Entwicklung der Hygienesparte informiert.  weiter

  • image description23.06.2016
  • Medieninformation XX/24

Erhöhung in zwei Stufen: 3,0 und 2,3 Prozent

Lahnstein (23. Juni). Nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon haben IG BCE und Chemie-Arbeitgeber den Tarifabschluss 2016 unter Dach und Fach gebracht. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um insgesamt 5,3 Prozent. Im ersten Schritt erfolgt eine Anhebung um 3,0 Prozent, nach 13 Monaten eine weitere Erhöhung um 2,3 Prozent. Außerdem haben die Chemie-Tarifparteien das Vertragswerk „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiter entwickelt und ausgebaut.  weiter

5 Prozent sind fair und gerecht

Foto: 

Stefan Koch

Die Vertreter aus Baden-Württemberg in der Bundestarifkommission Chemie unterstützen die Forderung der IG BCE. Eine Erhöhung der Entgelte und Auszubildendenvergütungen um 5 Prozent ist fair und gerecht.  weiter

  • image description14.06.2016
  • Medieninformation XX / 22

Erste Bundesrunde ohne Ergebnis

Foto: 

Stefan Koch

Die Tarifverhandlungen für die rund 550.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie blieben am Dienstag (14. Juni) ohne Abschluss. Die Arbeitgeber legten kein Angebot vor. Die Gespräche werden am 22. Juni in Lahnstein fortgesetzt. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Entgelte um 5 Prozent und die Weiterentwicklung des Tarifvertrags „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“.  weiter

5 Prozent mehr für 76.200 Beschäftigte und weiter sichere Perspektiven für den Nachwuchs

Die baden-württembergische Tarifkommission Chemie hat in der Tarifkommissionssitzung am 12.05.16 in Karlsruhe ihre Forderung für die diesjährige Tarifrunde Chemie beschlossen.    weiter

Nach oben